Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Internetpräsenz:

SPESA Speditionsgesellschaft mbH
Schuckertstraße 18
48153 Münster
Geschäftsführung: Jürgen Sander, Jörg Sander
Telefon: +49 (0)251 97134-0
Telefax: +49 (0)251 97134-50
Email: info@spesa-spedition.de

Verantwortlich für die Gestaltung dieser Internetpräsenz:

Wie.Media
Dalweg 49
48249 Dülmen

www.wiemedia.de
info@wiemedia.de

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Autoren behalten es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern oder zu ergänzen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Autoren liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Autoren von den Inhalten Kenntnis haben und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die Autoren erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Verlinkung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten haben die Autoren keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten/verknüpften Seiten, die nach der Verlinkung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Die Autoren sind bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, von den Autoren selbst erstellte Objekte bleibt allein bei den Autoren der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

5. Charterbedingungen
für Beförderungsverträge mit Kaufleuten im Chartergeschäft

Diebstahlgefährdetes Gut:
Insoweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart und schriftlich doku-mentiert wurde, kommt kein diebstahlgefährdetes Gut oder Gut, das besondere Schutz-, Sicherungs- oder Bewachungsmaßnahmen oder Behandlungen erfordert, zum Versand. Als diebstahlgefährdet gilt jegliches Gut, das insbesondere für private Endverbraucher nutzbar, handelsüblich konfektioniert, neutralisierbar oder durch Weiterverar-beitung unkenntlich machbar oder in kleineren Losen leicht transpor-tierbar ist sowie durch seine Verpackungsweise eine besondere Wertanmutung besitzt und/oder zu dessen Absatz nur wenige Absatzwege genutzt werden müssen. Im Falle Diebstahls besteht Klarheit, daß SPESA nur insoweit haftet, wie der Absender auf die Diebstahlgefährdung zuvor hingewiesen hat. Den Absender trifft bei der Beförderung diebstahlgefährderter Güter die Obliegenheit, Route, Parkplätze , Fahrzeugart und – ausstattung sowie erforderliche Sicherungsmaßnahmen ggf. vorab detailliert vorzuschreiben und zu vergüten und sicherzustellen, daß das Gut in einer Weise verpackt ist, die nicht auf einen besonderen Wert des Gutes schließen läßt. Schäden, die SPESA durch etwaig gegen das Gut gerichtete Eigentumsdelikte entstehen, hat der Auftraggeber zu ersetzen, falls er über die Diebstahlgefährdung nicht eigens informiert hat.

Haftungshöhe bei teilentwerteten Sendungen:
Die Haftungshöchstgrenze für entwendete Sendungsbestandteile von Sendungen gemischter Güter berechnet sich nach dem durchschnittli-chen Wert für ein Kilogramm der gesamten Sendung, nicht nach dem Wert pro Kg des betreffenden Sendungsbestandteiles bzw. Gutes.

Anfechtbarkeit des Transportvertrages:
Für die Beförderung diebstahlgefährdeten Gutes sowie anderweitig mit besonderen Risiken behafteter Güter – wie z.B. Zollgut, Gefahrgut – ist eine angemessene, gesonderte Vergütung zu zahlen, anderenfalls davon ausgegangen wird, daß SPESA den entsprechenden Beförderungsvertrag nicht schließen wollte und angemessene Nachforderungen erheben kann. Ein diesbezüglicher späterer Einwand sowie eine Haftungsablehnung sind nicht erforderlich.

Mitwirkungspflicht des Absenders:
Der Absender sorgt für eine transport- und zugriffssichere Verpa-ckung des Gutes und überwacht als Experte für die von ihm versand-ten Güter die Einhaltung der Beförderungssicherheit. Er schuldet Be- und Entladung, Stauung und Befestigung des Gutes und setzt Be-dienstete der SPESA dabei stets als seine Erfüllungsgehilfen ein. Er haftet für deren Verletzung bei der Ausübung solcher Tätigkeiten und hat ggf. den entgangenen Gewinn zu ersetzen.

Beförderungsnebenleistungen:
Zusatzleistungen, wie z.B. Bewachung, Sicherung, Lademitteltausch, Warte- und Standzeiten, Übernahme von Zollrisiken und -leistungen, Avisierungen, Zeitfensterbuchungen, Statusmeldungen, temperatur-geführter Transport, Be- oder Entladung etc. sind entgeltpflichtig. Solche Entgelte gelten nur als zugestanden, wenn der Auftraggeber bereits bei der telefonischen Geschäftsanbahnung auf die besonderen entgeltpflichtigen Sonderleistungen – oder Risikoübernahmen ausdrücklich hinweist und das entsprechende Entgelt bereits dabei ausgehandelt sowie es im schriftlichen Auftrag gesondert ausgewiesen wurde.

Zahlungsziel:
Im Falle sich widersprechender Zahlungsziele gilt ein Zahlungsziel von vierzehn Tagen nach Rechnungsdatum als vereinbart.

Wartezeiten:
Wartezeiten bis zu dreißig Minuten für Be- und Entladung insgesamt sind pro Sendung standgeldfrei. Darüber hinaus, werden pro ange-fangene drei Lademeter oder 5to Sendungsgewicht EUR 20,00, max. EUR 40,00, pro angefangener halber Stunde als Wartezeitvergütung fällig.

Fiktive Rechtsverfolgungskosten:
SPESA sind fiktive Kosten für eine Verfolgung ihrer Rechte nach den Bestimmungen des RAG immer dann zu ersetzen, wenn professioneller Rechtsbeistand billig und die diesbezüglichen Kosten vom Auftraggeber zu erstatten gewesen wären, auch wenn SPESA im konkreten Fall darauf verzichtet hat.

Gesetzlicher Rahmen:
Im Übrigen unterliegt die Zusammenarbeit den ADSp neusten Stan-des sowie den gesetzlichen Vorschriften des HGB, soweit die hiesigen Regelungen dem nicht entgegenstehen. Die SPESA übernimmt insbesondere keinerlei laut Gesetz oder ADSp absendertypischen Pflichten.
Gerichtsstand ist Münster. Das SPESA Personal ist berechtigt, diese AGB individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Stand: 01/2017

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen